Belgian Masters

MODUS

Bei dem Einladungsturnier treten die besten belgischen Ranglistenspieler des Vorjahres an.

Der Modus ist ungewöhnlich für den Minigolfsport, aber ähnelt dem der bekanntesten Sportarten. Bei einem 8er-Feld gibt es 2 Gruppen von 4 Spielern, die alle gegeneinander antreten (1 Runde von 18 Hindernissen).

Für einen Sieg gibt es 2 Punkte und für ein Unentschieden 1 Punkt. Am Ende der Gruppenphase gibt es noch Zusatzpunkte in Funktion des  Totalergebnisses der 3 Runden.

Nach der Gruppenphase wird der Sieger in den finalen Ausscheidungsrunden ermittelt.

Bei einem kleineren Teilnehmerfeld treten alle Spieler gegeneinander an.

Nach vier Ausgaben in den Jahren 2012-2015, in einem rein geschlossenen Rahmen, werden im Sinne einer Promo-Veranstaltung seit 2016 Gäste eingeladen, denen Spitzenminigolf geboten wird und die vor allem die Möglichkeit erhalten haben, Minigolf als Sport entdecken zu können.

In 2018 werden erstmals Bälle zu den Turniersiegern (ab 2016) produziert. Verkauf über den Vereinsgründer, Michael Mockel. Der Gewinn des Ballverkaufs wir an die SOS-Kinderdörfer gespendet.

 

MASTERS 2018

Teilnehmer 2018: Stefan Maes, Michael Thewys, Pascal Hansen, Erwin Ottaviani, Jean-Luc Nihoul, Michael Mockel, Carsten Mertens, Mickael Petit.

MASTERS 2017

Erwin Ottaviani walzt mit Weltklasseresultaten ins Finale, schlägt dort aber nur knapp Pascal Hansen nach Stechen.

Schöner Wettkampftag und schönes Hoeschhoffest.

Von links: Erwin OTTAVIANI, Jacques LIBERT, Thierry CAPPE, Michael THEWYS, Michael PETIT, Jean-Pierre JACOB, Pascal HANSEN, Stefan MAES

Download
Minigolf-Masters 2017.pdf
Adobe Acrobat Dokument 266.9 KB

Teilnehmer Masters MGC Kettenis 2016 (von links nach rechts und hinten nach vorne): Thierry CAPPE, Pascal HANSEN, Sébastien SCHROBILTGEN, Mickael PETIT, Erwin OTTAVIANI, Michael THEWYS, Erwin HANSEN, Jean-Pierre JACOB

Download
Ergebnisse Masters 2016
Belgian Masters 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 225.6 KB
Download
Poster Masters 2016.pdf
Adobe Acrobat Dokument 228.4 KB